Talackerhalde Kriens 2015

Mehrfamilienhaus Talackerhalde, 6010 Kriens

Als Ersatzneubau soll das neue Mehrfamilienhaus moderne und kostengünstige Familien-Wohnungen anbieten. Der neue Baukörper orientiert sich an der Siedlungsstruktur des bestehenden Quartiers, welches sich in der Ortsbildschutzzone von Kriens befindet. Die Art des Gebäudevolumens und die Dachgestaltung werden vom bestehenden Gebäude übernommen und neu interpretiert. Durch die Materialisierung, verputztes Mauerwerk in Kombination mit Holz, orientiert sich das neue Mehrfamilienhaus an den bestehenden Bauten der Talackersiedlung und lässt den Neubau in selbstverständlicher, zeitgenössischer Weise in Erscheinung treten.

 

Der rechteckige Baukörper wird durch eine längsverlaufende Tragwand zweigeteilt. Sie zoniert die Grundrisse in einen südlichen Wohn- und einen nördlichen Schlafbereich. Die südlich vorgelagerte Balkonschicht wird in Holzbauweise erstellt. Es entsteht ein verandaartiger Aussenraum von hoher Nutzungsqualität. Innen- und Aussenraum verschmelzen und unterstreichen die räumliche Grosszügigkeit. Ein separates Tages-WC und das Familienbad sind in unmittelbarer Nähe der Schlafräume und des Entrées angeordnet. Durch die direkte Erschliessung der Zimmer ab Entree, respektive Wohnraum beanspruchen die Grundrisse ein Minimum an Erschliessungsfläche und bieten ein Maximum an Nutzfläche.

Auftraggeberin

Familien-Baugenossenschaft Kriens FBK Studienauftrag 2015 2. Rang